Yoga und Anusara Yoga

Yoga
Yoga ist eine alte indische Lehre, bei der sowohl Geist als auch der Körper beansprucht und gefordert werden. Der Begriff Yoga wird oft als Vereinigung, Integration oder Verbindung übersetzt, gemeint ist damit die Vereinigung von Körper und Seele in jedem Aspekt unseres Lebens. Eine regelmässige Yoga-Praxis wirkt sich in vielen Bereichen positiv aus, z.B werden die Muskeln gestärkt und gedehnt, die Haltung verbessert sich und Stress wird abgebaut. Natürlich darf man nicht zu viel auf einmal von Yoga erwarten, es ist ein kontinuierlicher Prozess und die Wirkung nimmt immer zu, um so länger man Yoga macht. Anfangs fühlt man vielleicht nur die Beanspruchung von verschiedenen Muskelgruppen, doch mit der Zeit spürt man wie die verschiedenen Asanas (Posen) auch auf den Körper wirken.

Anusara Yoga
Anusara Yoga wurde von John Friend 1997 entwickelt. Anusara vereint die positive tantrische Philosophie mit biomechanischen Ausrichtungsprinzipien. Anusara wird oft als „mit Anmut fließend“ übersetzt. Die Grundpfeiler des Anusara Yoga sind die tantische Philosophie, die Universellen Ausrichtungsprinzipien, bei denen das Augenmerk bei den anatomischen Haltungen der Asanas liegt, und die Kula, die Gemeinschaft.

Dies ist nur eine kurze Zusammenfassung um einen kleinen Eindruck zu vermitteln. Bei weiteren Fragen oder wenn man sich intensiver mit einem bestimmten Thema befassen möchte, stehe ich gerne zu Verfügung!